Störfall im Schrott-AKW Temelin

Umwelt-Landesrat Rudi Anschober: „Wissen davon und sind seit zwei Tagen an der Sache dran“ Wien (OTS) – Atom-Alarm nur 60 km entfernt: Im tschechischen AKW Temelin trat radioaktive Strahlung aus. Im umstrittenen, grenznahen Atomkraftwerk von Temelín gab es einen offenbar größeren Störfall: „Wir wissen davon und sind seit zwei Tagen an der Sache dran“, so Umweltlandesrat Rudi Anschober (Grüne) auf Anfrage in der Tageszeitung ÖSTERREICH (Samstag-Ausgabe). Und: „Ich verspreche binnen 48 Stunden volle Aufklärung für die Bevölkerung. Grund zur Panik besteht nicht.“ Laut dem tschechischen AKW-Sprecher Marek Svitak wurde beim planmäßigen Herunterfahren von Reaktorblock 2 ein Leck entdeckt und radioaktive Strahlung auf…

GT Nexus und Seabury mit neuer Lösung für Lieferkettenfinanzierung

Innovatives Finanzierungsmodell nutzt Big Data der GT Nexus-Plattform zur Beschleunigung von Kreditzusagen Hamburg, 25. Juni 2015 – GT Nexus und SeaburyTFX, Experte für Handelsfinanzierungen, stellen eine völlig neue Lösung für die Lieferkettenfinanzierung vor: Sie ermöglicht Unternehmen deutlich schneller und zuverlässiger als bisher den Zugang zu kostengünstigen Finanzierungsmöglichkeiten für ihre Lieferkette. In dem neuen Modell werden Entscheidungen für Kredite in Echtzeit auf Basis von Big Data aus der Cloud-basierten Supply Chain Plattform von GT Nexus, wie zum Beispiel den Ergebnishistorien der Handelspartner, getroffen. Im Vergleich zu traditionellen Kreditverfahren profitieren die beteiligten Unternehmen dadurch von schnelleren und besseren Entscheidungen bei der Vergabe von Krediten.…

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Debatte um Klima-Einigung Feigenblatt Florian Pfitzner, Düsseldorf

Bielefeld (ots) – Einige aus der „Umweltecke“, um es mit den Worten des NRW-Wirtschaftsministers auszudrücken, hatten schon gejubelt. Wenn etwas so falsch laufe wie der Umwelt-Gipfel, sei das durchaus einen Beitrag wert. Den Namensartikel von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks mit ihrer Kritik an den energiepolitischen Beschlüssen der Großen Koalition hielten viele, vor allem die Grünen, für ein Zeugnis innerparteilicher Zerrissenheit – bis Hendricks versuchte, die Sache wieder einzufangen. Was auch immer sie mit dem Blatt über den Erscheinungstermin ausgehandelt hatte – ihr Vorstoß bleibt eine irgendwie alberne Randnotiz. Ihr Kabinettskollege Sigmar Gabriel steht in einem entscheidenden Kapitel der Energiewende als Verlierer fest. Sein…

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Insolvenzverfahren gegen Thomas Middelhoff Ganz unaufgeregt Stefan Schelp

Bielefeld (ots) – Tag für Tag werden in Deutschland Privatinsolvenzverfahren eröffnet. Zumeist geht es um arme Schlucker. Um Menschen, die sich mit Krediten für Handy oder Urlaub übernommen haben. Manchmal geht es um schillernde Persönlichkeiten. Und heute um Thomas Middelhoff, einst genannt „Big T“, früher Lenker von Bertelsmann und Steuermann im Arcandor-Konzern. Eine ganz normale Privatinsolvenz ist das also nicht, die das Amtsgericht Bielefeld eröffnet hat. Und doch: Ab sofort geht es nicht mehr um den gefallenen Stern der Managerbranche. Sondern nur noch um sein Vermögen. Und darum, möglichst viel von dem Vermögen zu den Gläubigern zu dirigieren. Auf diesen Umstand hat…

ADAC GT Masters: Porsche und Mercedes-Benz im Hitze-Qualifying auf dem Lausitzring vorn

Klettwitz (ots) – – Heißes Qualifying bei mehr als 35 Grad auf dem Lausitzring – Ragginger gewinnt im Porsche dritte Lausitz-Pole in vier Jahren – Tabellenführer Ludwig erobert im Mercedes-Benz Pole-Position für Sonntagsrennen Klettwitz. Heißer Kampf um die Pole Position beim ADAC GT Masters in der Hitze des Lausitzrings: Die Tabellenführer Sebastian Asch (29, Ammerbuch)/Luca Ludwig (26, Bonn) und Verfolger Klaus Bachler (23, A), der im Porsche 911 von Martin Ragginger (27, A/beide GW IT Racing Team Schütz Motorsport) unterstützt wird, lieferten sich im wohl heißesten Qualifying der ADAC GT Masters-Geschichte bei mehr als 35 Grad einen Kampf um die ersten Startplätze.…

Allg. Zeitung Mainz: Merkels CDU / Kommentar zu CDU-Zielen

Mainz (ots) – Ab in die Mitte. Das ist nicht erst seit gestern das Motto der Merkel-CDU. Unter Führung der Vorsitzenden und Kanzlerin hat die Union in den vergangenen Jahren ein Leib- und Magenthema der Konservativen nach dem anderen abgeräumt. Frauenquote, Richtungswechsel beim Atomausstieg und Abschaffung der Wehrpflicht, so lauten die Stichworte. Dieser Kurs hat nicht nur Freunde gefunden. Manchen in der Union ist da zu viel Beliebigkeit und Zeitgeist im Spiel. Doch das ficht die Kanzlerin nicht an. Koalitionsavancen an die AfD, die nach deren Erfolg bei der Europawahl in der CDU die Runde machten, hat sie mit einem Federstrich von…

Allg. Zeitung Mainz: Wider den Korpsgeist / Kommentar zur Reform des Verfassungsschutzes

Mainz (ots) – Der Bundestag hat dem Verfassungsschutz eine Reform verpasst. Ganz oben hat die Zentrale in Köln jetzt mehr zu sagen. Ganz unten bekommen die V-Leute Regeln und Grenzen. Das sind jene manchmal zwielichtigen Gestalten, die in gewaltbereiten Milieus Informationen sammeln, von denen man manchmal nicht weiß, ob man sie wirklich glauben kann. Es ist bemerkenswert, dass der NSU-Skandal als Rechtfertigung dafür herangezogen wird, ausgerechnet dem Bundesamt für Verfassungsschutz mehr Befugnisse zuzuschanzen. Gab es da nicht jenen Referatsleiter, der wenige Minuten nach Auffliegen des Terror-Trios Akten vernichtete, die für die Aufklärung des Skandals von Bedeutung sind? Das eigentliche Problem des Inlandsgeheimdienstes…

Schwäbische Zeitung: „Politische Nobelpreisträger“ – Kommentar zur Mainauer Deklaration zum Klimawandel

Ravensburg (ots) – Da haben am Freitag auf der Mainau mehr als 30 Nobelpreisträger eine Deklaration unterschrieben, die in die Geschichtsbücher eingehen könnte. Als eine in einer Reihe von Appellen im Jahr 2015, die mahnend auf den Klimawandel aufmerksam machen. Die Chemiker, Mediziner und Physiker, ältere Herren, aber auch junge Forscher, rufen die Nationen der Welt dazu auf, die Schadstoffemissionen weltweit und dringend zu begrenzen. Viele Forscher verstecken sich schon lange nicht mehr in ihren Laboren, sondern sehen sich als Teil einer Welt, die es zu schützen und erhalten gilt. Ihre Bekanntheit und die Zahl der Unterzeichnenden verleiht der Deklaration von Mainau…

Hublot and Pop-Ups That Make a Lasting Impression

Porto Cervo, Italy (ots/PRNewswire) – Summer getaways with Lang Lang in Porto Cervo & St Tropez  Summer has just begun. The diaries of the Swiss watchmaker and the talented pianist are booked up. Stopping off from his world tour-with more than 80 dates from Singapore to London via San Francisco-Lang Lang gave two pop-up concerts in two temporary summer sites. 30 minutes of improvisation for moments that will last forever.       (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150703/228133LOGO )      (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150703/228134 )      (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150703/228135 )      (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150703/228136 ) Like a real rock star, the 32 year old virtuoso has conquered the word of music…

126618_0.jpg

Panzer in einer MC-Garage? Warum nicht?

Es ist völlig alltäglich, für 30.000 Euro und weniger bei einem deutschen Händler einen Schrott-Panzer mit Kanone und lupenreinem Demilitarisierungsnachweis zu kaufen. [1] Spricht denn etwas dagegen, ihn in einer Großraumgarage von www.MC-Garagen.de unterzustellen? Manch ein Bürgermeister und Journalist in Deutschland spielt…

Rheinische Post: Kommentar: Hungernde Flüchtlinge

Düsseldorf (ots) – Es ist der Beginn einer lautlosen, aber umso entsetzlicheren neuen Katastrophe: Die Syrien-Flüchtlinge können nicht mehr mit Lebensmitteln versorgt werden, weil dem UN-Welternährungsprogramm das Geld ausgeht. Zwei Zahlen machen das Ausmaß des Elends auf den ersten Blick deutlich: 7,6 Millionen Menschen sind vor dem Bürgerkrieg geflüchtet, sechs Millionen von ihnen müssen mit dem Nötigsten versorgt werden. Diese Tragödie mahnt zur Demut: Wie kleinlich wirkt vor diesem Hintergrund – bei allen Problemen – die Aufregung um ein paar Tausend Flüchtlinge in Deutschland. Es ist auch zu einfach, die Größe des Problems als Entschuldigung dafür zu missbrauchen, dass so vielen Menschen…

WAZ: Streit in der SPD geht weiter – Kommentar von Frank Meßing zum Kohlekompromiss

Essen (ots) – Auch wenn die Kohleabgabe vom Tisch ist, geht der politische Zwist weiter. In dem monatelangen Kampf um die Ausrichtung der Energiepolitik haben sich NRW-Ministerpräsidentin Kraft und IGBCE-Gewerkschaftsboss Vassiliadis gegen keinen Geringeren als SPD-Chef Gabriel durchgesetzt. Vor allem die Sozialdemokratie ringt noch mit sich. Es ist schon ein einmaliger Vorgang, dass die SPD-Umweltministerin postwendend die Entscheidung der Spitzen der Großen Koalition mit scharfen Worten kritisiert. Zumal Barbara Hendricks, die ihren Wahlkreis in Kleve hat, aus dem Kohleland NRW kommt. Wenn ihr Sprecher am Freitagnachmittag eilig erklären muss, dass die Ministerin zum Kohlekompromiss stehe, ist das ein untrügliches Zeichen dafür, dass…